Stealth - Tarnkappenschiffe

Schwedische Korvette
VISBY - Klasse

( Fotos: Kockums AB - Peter Nilsson )

Die erste "Tarnkappen"-Korvette der Welt hat heute in Karlskrona der schwedische König, Carl XVI Gustaf, auf den Namen "VISBY" getauft. Das revolutionäre Schiff ist das erste einer Serie von sechs Korvetten, die die schwedische Marine bei Kockums AB, der schwedischen Tochtergesellschaft der Howaldtswerke-Deutsche Werft AG bestellt hat. Die Schiffe werden nicht mehr aus traditionellem Stahl, sondern aus Kohlefaser-Verbundstoffen gebaut, besitzen ausgeprägte Stealth-Eigenschaften und sind damit praktisch nicht zu entdecken. Die "VISBY" wird im Frühjahr 2001 an die schwedische Marine ausgeliefert.

Die 73 Meter langen und 10,40 Meter breiten Schiffe bieten die geringstmöglichen Signaturen. Gegen die Entdeckung durch Radar besitzt der Rumpf große, flache Oberflächen und scharfe Ecken. Alles, das nicht ausserhalb des Rumpfes notwendig ist, wurde eingebaut oder unter Luken verborgen. Um das Aufspüren mit Infrarot zu verhindern, sind die Auslässe für die Abgase der Gasturbinen und Diesel am Heck unter Wasser angebracht. Da die Korvetten aus Kunststoff gebaut werden, ergibt sich ein extrem niedriger Magnetismus. Der Rumpf und die Ausrüstung sind völlig antimagnetisch.

Für den Rumpfbau hat Kockums eine mit Kohlefasern verstärkte Sandwich-Bauweise gewählt. Die Anwendung dieser neuen Werkstoffe und der damit verbundenen Produktionsmethode sind Eckpfeiler der Stealth-Technologie. Der Rumpf ist dadurch mit ca. 600 Tonnen nicht nur besonders leicht geworden, sondern weist auch besondere Festigkeit auf.

Den Antrieb besorgen vier Gasturbinen für hohe Geschwindigkeiten und zwei Dieselmotoren für niedrige Geschwindigkeit. Sie treiben zwei Waterjets an, die den Schiffen eine Spitzengeschwindigkeit bis zu ca. 40 Knoten (ca. 76 km/h) geben.
( ... Text aus HDW-Pressemitteilung vom 19.06.2000 )

   Hersteller KOCKUMS
   Schwedische Marine
   Visby: BBC-Bericht
   Marinekameradschaft München
   "Wikipedia" - Informationen


( Fotos: Kockums AB - Peter Nilsson )

 

      Weitere aktuelle Bilder der Visby-Klasse


STEALTH VISBY Projekt      das Schiffsmodell      SMC Nürnberg e.V.

 Projekt "VISBY"-Klasse:   Konstruktion und Bau
   von Gerhard und Matthias
   weitere Infos zum Bau des Modellschiffes von  Matthias
   Visby-Korvette - Maßstab 1:50 - Länge 146cm

      Ausführlicher Baubericht der Visby-Klasse


Aufbau als Spantenmodell


Positivform mit Aluminiumplatten bestückt
(Stand Juli 2006)

Positivform Visby
Positivform der Visby-Korvette
im Maßstab 1:50   Länge=146cm
(Stand 27.08.2006)


Formbauteile der Negativform
(Stand 26.09.2006)


... der 1.Rumpf der Visby ... wie aus dem Ei gepellt
(Stand 29.11.2006)


... nun fehlt nur nuch der Feinschliff und der Wasserstrahl-Powerantrieb
(Stand 29.11.2006)

  Markus ... Präzision bei der Kiellegung und Taufe


Kommandozentrale


... der Wasserstrahlantrieb
(Stand Februar 2007)

Im Februar 2007 fand die erste Probefahrt statt.
Die Originale dieser Klasse haben zwei Jet-Antriebe der Firma KaMeWa.

Für den Modellbau gibt es leistungsfähige und dem Vorbild sehr nahe kommende Nachbauten der Firma Kehrer. Da das Modell im Maßstab 1:50 nur 33 mm Tiefgang besitzt, besteht nur die Chance, die kleinen 28 mm Jets einzubauen. Alle größeren hätten den zur Verfügung stehenden Bauraum gesprengt.
Die Wahl des Motors fiel auf zwei Johnson 700 Neodym, die es ebenfalls bei Kehrer gibt, in Verbindung mit 2 Akkupacks aus je 12 NiMh-Zellen mit 3600 mAh.
Das Modell erreicht damit eine beachtliche Geschwindigkeit und ein Fahrbild, welches dem Original alle Ehre macht - zumindest solange man nicht mehr als Halbgas gibt.
Alle Sorgen, dass die beiden Antriebe nicht genügend Kraft für das 5,5 kg schwere und 142 cm lange Boot haben könnten waren unberechtigt. Die Fahrzeit beträgt bei Vollgas 15 bis 20 Minuten.
Kurzinfo von Matthias

      Ausführlicher Baubericht der Visby-Klasse


... das Modell ... erste Fahrproben
(Stand Februar 2007)


... ein beeindruckendes Fahrverhalten
(Stand Februar 2007)


... in voller Fahrt
(Stand April 2007)


... Kurvenfahrt mit Bremseinlage
(Stand April 2007)

Gerhard`s Visby in Vollendung

      Weitere aktuelle Bilder der Visby-Klasse


      Weitere Info über Stealth - Tarnkappenschiffe      

Schiffsmodellbauclub Nürnberg e.V.